Dirk Baumann

Dirk Baumann

 

Dramaturg, Dortmund
Teilnehmer Internationales Forum 2015

Dirk Baumann wurde 1984 in Hagen/Westfalen geboren. Er studierte Deutsche Sprache und Literatur, Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft sowie Philosophie in Marburg. Während des Studiums assistierte er am Burgtheater Wien und am Theater an der Parkaue Berlin. Es folgten Regie- und Dramaturgieassistenzen am Maxim Gorki Theater Berlin und der Komischen Oper sowie Dramaturgien in der Freien Szene Berlins. In der Spielzeit 2011/12 war er als Regieassistent am Deutschen Nationaltheater Weimar engagiert, hier entstand seine erste Regiearbeit „Kein Ort. Nirgends“ nach Christa Wolf. In der Saison 2012/13 war er zunächst als Dramaturgieassistent beschäftigt, seit 2013 ist er Dramaturg am Schauspiel Dortmund unter der Intendanz von Kay Voges. In Dortmund arbeitete er mit Claudia Bauer, Liesbeth Coltof, Carlos Manuel und Kay Voges bei „Das Fest“ zusammen, das als Live-Film auf der Bühne realisiert wurde. Er etablierte das Jugend-Workshop-Format „Herbstakademie“, das jährlich Jugendliche zur interdisziplinären Auseinandersetzung mit einem soziokulturellen Thema einlädt.