Tanja Hylling Diers

Tanja Hylling Diers

Dramaturgin, Kopenhagen, Dänemark
Teilnehmerin Internationales Forum 2015

Tanja H. Diers wurde 1983 in Kopenhagen geboren. Sie hat Dänische Sprache und Literatur sowie Theater- und Performance-Studies an der Universität Kopenhagen und Theaterwissenschaft an der Freien Universität in Berlin studiert. Während ihres Studiums arbeitete sie als Assistentin für Das Beckwerk, Tue Biering und Christian Lollike. Seit 2011 ist sie Dramaturgin am Café Teatret und Sort/Hvid. Dort entwickelt sie Dramaturgien und Texte für Sprechtheater, Performance, Oper, Happenings / Street Art und Tanz. Sie hat die Vorstellungen „Manifesto 2083“ (über 22/7 und Anders Behring Breivik) und „All My Dreams Come True“ in Zusammenarbeit mit Christian Lollike inszeniert. Drei Jahre war sie Kuratorin eines internationalen Theaterfestivals. Seit 2012 leitet sie ein Entwicklungsprogramm für neue Theater- und Performance-Texte.