Johannes Paul Raether

© Johannes Paul Raether

Johannes Paul Raether

Johannes Paul Raether arbeitet seit mehreren Jahren an einer Reihe von selbstorganisierten Projekten, war Teil der Freien Klasse an der Universität der Künste und des Künstlerraums basso in Berlin-Kreuzberg. Seine Arbeiten wurden präsentiert in Ausstellungen in den KW Institute for Contemporary Art, Berlin; Kunsthaus Bregenz; Künstlerhaus Stuttgart sowie dem KUMU Art Museum, Tallinn. Seine Texte wurden bei „Jungle world“ und „chto delat?“ veröffentlicht. Er schreibt regelmäßig Beiträge für „Texte zur Kunst“. Raether hatte Lehrtätigkeiten an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, der Königlich-Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen und der Universität der Künste, Berlin.

Workshop bei Foreign Affairs 2015
„The Hyperbolic Pluripotent Academy of Psycho-Realism“

www.johannespaulraether.net 

Stand: Mai 2015

Vergangene Veranstaltungen