Simone Dede Ayivi

© privat

Simone Dede Ayivi

Regisseurin, Performerin, Berlin, Deutschland
Teilnehmerin Internationales Forum 2016

Simone Dede Ayivi wurde in Hanau am Main geboren. Nach ihrem Kulturwissenschaftsstudium in Hildesheim inszenierte sie am postmigrantischen Theater Ballhaus Naunynstraße. Dort arbeitete sie mit Schauspieler*innen of Color gegen Rollenbilder und Zuschreibungen an, mit denen sie im Alltag und am Theater konfrontiert werden. 2012 entwickelte sie die Performance „Krieg der Hörnchen“, in der sie die Verdrängung des europäischen Eichhörnchens durch das nordamerikanische Grauhörnchen in Bezug zur Migrationsdebatte, der Diskussion um Rassismus am Theater und ihrer eigenen afrodeutschen Biographie setzte. Ihre letzte Arbeit „Performing Back“ – eine zukünftige Erinnerungsperformance zur deutschen Kolonialgeschichte, hatte im September 2014 in den Sophiensaelen Premiere. Anlässlich des Gedenkjahres zur Berliner Konferenz sucht diese Performance nach Möglichkeiten des Erinnerns und Gedenkens aus afrodeutscher Perspektive.