Kyung-Sung Lee

© privat

Kyung-Sung Lee

 

Regisseur, Seoul, Südkorea
Teilnehmer Internationales Forum 2016

Kyung-Sung Lee wurde 1983 in Basel geboren und lebt in Südkorea, wo er Regie an Seouls Chung-Ang Universität studierte. Anschließend absolvierte er ein Doktorandenstudium an der Central School of Speech and Drama in London. 2007 gründete Lee das Kollektiv Creative VaQi und arbeitet seither als dessen Künstlerischer Leiter. Unter seinen letzten Arbeiten waren „The Moving Exhibition (200), „The Dream of Sancho” (2010 / Teil des Edinburgh Festivals), „The History of Gangnam” (2011) und die Serie “Theatre Practice” (2013-2014), welche in Seoul gezeigt wurde.

Er gewann einen Preis beim Chuncheon International Mime Festival 2009 und wurde 2010 jüngster Empfänger des angesehenen koreanischen Preises New Conception Theatre Award mit seinem Stück „Let us move your sofa”. 2014 gewann er den Doosan Artist Award für „Namsan Documenta”. Kürzlich wurde Kyung-Sung Lee als Künstlerischer Leiter des Seoul Marginal Theaterfestivals benannt.