Dmytro Levytskyl

© privat

Dmytro Levytskyl

 

Autor, Kiew, Ukraine
Teilnehmer Internationales Forum 2016

Dmytro Levytskyi wurde in Komsomolsk am Amur, damals UdSSR geboren. Nach dem Lehramtsstudium (Ukrainisch und Englisch) absolvierte er ein Praktikum am Laboratorium für Gemeinschaftsregie bei Boris Yukhananov an der Schule für dramatische Kunst in Moskau. 2009 gründete er das Theater „Gebiet“ in Khmelnitsky und war bis 2011 dessen künstlerischer Leiter. Levytskyi nahm 2012 und 2013 an der Woche des zeitgenössischen Dramas in Kiew teil. Er ist Autor folgender Theaterstücke: „Mordszenen“ (2012, auf der Auswahlliste des freien Theaters Weißrussland 2014), „Lena“(2013, Uraufführung im Cherkassy Schauspielhaus 2014), „Der blaue Bus“ (Dokumentartheater über die Aktivist*innen des Maidan 2014, Uraufführung in Gdanks, Polen), „Die Friseuse“ (gezeigt 2014 in der Woche des zeitgenössischen Dramas in Kiew und beim Theaterfestivals Drama.ua Lviv). „Der Brunnen“ war 2015 in der Auswahl der Woche des zeitgenössischen Dramas. Das Stück „Die Börse“ entstand 2015 während Levytskyis Residenz am georgischen Theater Kote Marjanishvili, organisiert von der Europäischen Theatervereinigung (ETC).