Fiona McNamara

© privat

Fiona McNamara

 

Regisseurin, Wellington, Neuseeland
Teilnehmerin Internationales Forum 2016

Fiona McNamara wurde 1987 in Wellington, Neuseeland geboren. Sie absolvierte ein Studium in Germanistik und Theaterwissenschaft an der Victoria Universität in Wellington. 2009 bis 2010 verbrachte sie ein Auslandssemester an der Freie Universität in Berlin, das vom DAAD unterstützt wurde. Fiona arbeitet als Regisseurin, Performerin und Stückentwicklerin. Mit dem Theaterkollektiv Binge Culture, welches sie 2008 mitbegründete, entwickelt sie experimentelle Theaterprojekte. Binge Culture gastiert neuseelandweit an Theatern und Festivals und war 2015 mit dem Stück „Break Up (We Need to Talk)“ zum La Mama Experimental Theater Club in New York eingeladen. „Whales“ von Binge Culture (Regie McNamara und Claire O’Loughlin) wurde neuseelandweit zu Festivals eingeladen und gewann vielerlei Auszeichnungen, darunter Best in Fringe und die Auszeichnung für Innovation beim Neuseeländischen Fringe Festival sowie Spirit of the Fringe beim Auckland Fringe Festival. Feminismus und Genderpolitik bilden einen Themenschwerpunkt in McNamaras Theaterprojekten.