Jérémy Ridel

© Adrien Regard

Jérémy Ridel

 

Regisseur, Paris, Frankreich
Teilnehmer Internationales Forum 2016

Jérémy Ridel wurde 1988 in Djibouti geboren. Er studierte Theaterwissenschaft an der Sorbonne Nouvelle Universität und Schauspiel am Colline - Théâtre National. Seitdem arbeitet er als Regisseur in der freien Pariser Szene. Seine Inszenierungen wurden u.a. in das Théâtre de Vanves, das 104, das Théâtre de la Bastille und zum Festival Théâtre en Liberté eingeladen. Er inszeniert Theaterklassiker, etwa von Marivaux, Tennessee Williams, Sophokles oder Fassbinder. Ridel ist stets auf der Suche nach einer geeigneten Form, um das Ausgesetztsein von Körpern und Personen in all ihrer Zerbrechlichkeit auf der Bühne darzustellen. Seit 2014 nimmt er am Lektorat der Autorenrevue le Bruit du Monde teil. Außerdem begleite er das Théâtre National de la Colline in Paris als künstlerischer Berater im Rahmen eines Programms namens „Education et Proximité“.

www.jeremyridel.com