Kris Sharkov

© privat

Kris Sharkov

 

Regisseur, Sofia, Bulgarien
Teilnehmer Internationales Forum 2016

Kris Sharkov wurde 1984 in Sofia, Bulgarien geboren. 2008 schloss er sein Studium an der NATFIZ ab (der nationalen Akademie für Theater und Film). Seitdem arbeitet er als freiberuflicher Regisseur an verschiedenen staatlichen sowie Gemeinde-Theatern und hat darüber hinaus mehrere Projekte in der Freien Szene realisiert. Seine Aufführungspraxis kann als Theater des neuen Realismus, Sozialdrama und ekstatisches Thater beschrieben werden. Sharkov inszeniert sowohl zeitgenössische Dramen als auch Adaptionen von klassischen Werken in neuem Sozialkontext (Ibsen, Shakespeare, Ostrowski). Er verfügt über Erfahrung mit postdramatischem Theater („Die Verachtung“ nach dem gleichnamigen Film von Godard) und hat zudem am Radiotheatre gearbeitet. Über die Jahre wurde er drei Mal für den prestigeträchtigen Theaterpreis Ikar nominiert – ein Mal für sein Debüt (2012) und zwei Mal für seine Regiearbeit (2014 und 2016). Während seiner Studienzeit war er Regieassistent von Javor Gardev.