Darja Stocker

© Norman Konrad

Darja Stocker

 

Autorin, Zürich, Schweiz
Teilnehmerin Internationales Forum 2016

Darja Stocker wurde 1983 in Zürich, Schweiz geboren. Sie studierte Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Als Autorin und Regisseurin arbeitete sie am Maxim Gorki Theater Berlin, am Theater der Stadt Freiburg und am Theater Basel. Ihre Theaterstücke „Nachtblind“ und „Zornig geboren“ wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und international gespielt. Stocker recherchiert seit vielen Jahren zu Widerstandsbewegungen in Deutschland, der Schweiz, Ägypten, Tunesien und an den Außengrenzen Europas. Ihr neustes Stück „Nirgends in Friede. Antigone“ führt einige dieser Recherchen inhaltlich zusammen und reflektiert über eine Verdreifachung der Rolle der Antigone die Zerrissenheit zwischen Involviert-, Betroffen- oder/und Zeuge-Sein. Das Stück hatte am 11. Dezember 2015 Premiere am Theater Basel. Zurzeit schreibt Stocker an neuen Texten und Konzepten.