Scarlett Strallen

© Laura E. Rose

Scarlett Strallen

Scarlett Strallen ist eine international bekannte Sängerin und Schauspielerin. Unter ihren jüngsten Projekten war eine Stadiontour durch Schweden mit „I Love Musicals“ gemeinsam mit Peter Jöback, eine weitere Tour durch das Vereinigte Königreich mit dem Programm „Cole Porter in Hollywood“ und dem John Wilson Orchestra, ein vom Sender Sky übertragenes Konzert in der Royal Albert Hall in London und das Konzert „Bernstein Stage and Screen“ mit dem John Wilson Orchester bei den BBC Proms, das im BBC Fernsehprogramm ausgestrahlt wurde.

Scarlett Strallen nahm mit Simon Keenlyside für das Label Chandos „Something’s Gotta Give“ unter der Leitung von Charles Abel auf. Sie wurde zweimal für die Olivier Awards nominiert: 2006 für die Rolle der Josephine in „HMS Pinafore“ im Regent’s Park Open Air Theatre und 2012 für ihre Rolle in „Singin’ in the Rain“. 2014 erhielt sie Preise von „Whatsonstage“ als beste Darstellerin in einem Musical für „A Chorus Line“ im London Palladium und in „Candide“ am Menier Theater.

Sie spielte Rollen wie die der Sibella Hallward in „A Gentleman’s Guide to Love & Murder“ am Walter Kerr Theatre am New Yorker Broadway (Regie: Darko Tresnjak), Lady Macduff in „Macbeth“ am New Yorker Armory Theater (Regie: Kenneth Branagh und Rob Ashworth), Cunegonde in „Candide“ an der Menier Chocolate Factory, Cassie in „A Chorus Line“ am Londoner Palladium, Kathy Seldon in „Singin’ in the Rain“ am Chichester Festival Theatre und am Palace Theatre in London (hierfür wurde sie für einen Olivier Award als beste Schauspielerin in einem Musical nominiert), die Titelrolle in Mary Poppins am Broadway (eine Rolle, die sie auch im West End und zuletzt am Capitol Theatre in Sydney spielte). Davor spielte sie Marian in „The Music Man“ am Chichester Festival Theatre. Bei der Royal Shakespeare Company spielte sie Anne Page in „The Merry Wives of Windsor“. Ihre Darstellung der Josephine in „HMS Pinafore“ am Regent’s Park Open Air Theatre brachte ihr eine Nominierung für die Olivier Awards ein. Weitere Produktionen am Regent’s Park waren „Cymbeline“ und „Twelfth Night“. SieHatte am London Palladium die Rolle der Truly Scrumptious in „Chitty Chitty Bang Bang“ inne und war Teil der Originalbesetzungen von „Mamma Mia“ (Prince Edward Theatre), „The Witches of Eastwick“ (Theatre Royal, Drury Lane)und „Peggy Sue Got Married“ (Shaftesbury Theatre). Film- und Fernsehprojekte waren unter anderem Kevin Spaceys Film „Beyond the Sea“ und die Rolle der Mary Poppins in einer BBC-Produktion zur Feier des 80. Geburtstags von Königin Elisabeth.

www.scarlettstrallen.co.uk

Stand: August 2016

Vergangene Veranstaltungen