Udo Samel

© Florian Rossmanith

Udo Samel

 

Udo Samel wurde einem großen TV-Publikum 1986 als Franz Schubert in dem ZDF-Dreiteiler „Mit meinen heißen Tränen“ bekannt (Kinofassung „Notturno“); später den Berlinern besonders mit der TV-Reihe „Durchreise“, in der er den Tuchfabrikanten Max Salomon spielte. Das Theaterpublikum allerdings hatte ihn bereits in vielen großen Bühnenrollen schätzen gelernt. Nach einem Engagement am Düsseldorfer Schauspielhaus gehörte er von 1978-1992 dem legendären Ensemble der Berliner Schaubühne an, wo er von 1995-1999 in Jasmina Rezas „Kunst“ als Gast weiter spielte. Erfolge feierte er auch bei den Salzburger Festspielen. Von 2004 bis 2015 war er Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Darüber hinaus arbeitet Udo Samel als Regisseur und Kinodarsteller („Messer im Kopf“, „Alles auf Zucker“). Er ist Honorarprofessor an der Hochschule für Musik / Darstellende Kunst in Frankfurt/Main.

Stand: August 2016

Vergangene Veranstaltungen