Muhammad Fawad Khan

© privat

Muhammad Fawad Khan

 

Regisseur, Schauspieler – Karatschi, Pakistan
Teilnehmer Internationales Forum 2017

Muhammad Fawad Khan wurde in Karatschi, Pakistan, geboren. 2008 schloss er sein Studium mit Schwerpunkt Regie an der National Academy of Performing Arts (NAPA) ab. Seine Arbeit ist seitdem geprägt von seiner Liebe zu allen Formen des Theaters. Einige größere Produktionen bilden die Adaption von Ariel Dorfmans „Death and the Maiden“ als „Khaab Tha Shayad (Perhaps it was a dream)“, Text und Regie von Fawad; „Six Characters in Search of an Author“ von Luigi Pirandello; „Khel Ek Raat Ka“, eine Adaption des türkischen Stücks „The Mikade Game“ von Melih Ceydet Anday; die Adaption von Molieres „Tartuffe“ als „Baba Jalinoos“; und die Adaption von „12 Angry Men“ von Reginald Rose als „Qusoorwar“. Seit Januar 2014 praktiziert und fördert Fawad die verlorene Kunstform des traditionellen Story Telling Dastangoi (Dastan = Epos/Sage, goi = erzählen) in Pakistan. Hierbei faszinieren ihn die direkte Art des Geschichtenerzählens und die klassische urdische Literatur. Derzeit unterrichtet er Schauspiel und Theatergeschichte an der National Academy of Performing Arts.