Francesca Biliotti

© Promo

Francesca Biliotti

Francesca Biliotti, Altistin, in Venedig geboren, studierte an der Universitá L. Bocconi in Mailand ab. Während ihres letzten Jahres an der Universität schloss sie bereits ihre Ausbildung am Konservatorium G. Cantelli in Novara mit höchster Auszeichnung unter der Leitung von Silvana Manga ab. Sie ist mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet worden: mit dem ersten Preis in der Sektion Barock des Gesangswettbewerbs Opera Rinta 2009; sie war Finalistin beim 5. Internationalen Gesangswettbewerb Ravello Città della Musica. 2012 gewann sie den Francesco Albanese Wettbewerb und war im Finale des Città Sonora Wettbewerbs in Mailand. Ebenfalls 2012 war sie beim Franco Mattiucci Wettbewerb in Asti die Gewinnerin des „Best Mezzo-Soprano“. 2013 errang sie den zweiten Platz beim 67. Wettbewerb für junge Opern-Sänger der Europäischen Gemeinschaft in Spoleto, wo sie auch von Mai bis September an einem Ausbildungsprogramm unter der Leitung von Lella Cuberli und Renato Bruson teilnahm. Während dieses Kurses trat sie in mehreren Konzerten auf und sang die Hauptrolle in der zeitgenössischen Oper „Euridice“ von G.M. Scappucci.

Zuletzt sang sie: ein Konzert mit Kantaten von Antonio Vivaldi und Benedetto Marcello (Tuscia Opera Festival); die Maddalena in Giuseppe Verdis „Rigoletto“ (Brecia); als Solistin in Vivaldis „Dixit Dominus“ mit dem Moscow Soloist Chamber Orchestra unter der Leitung von Yuri Bashmet (Yaroslavl Festival); die Isabella in Giacomo Rossinis „L’italiana in Algeri“ und die Angelina in „La Centerola“ von Rossini (Teatro Nuovo Turin); in Christoph Willibald Glucks „Orfeo“ am Teatro Olimpico in Vicenza. Sie ist auch als Solistin in Bachs Matthäus-Passion, Mozarts „Requiem“ und Händels „Messias“ aufgetreten.

Stand: Juni 2017

Vergangene Veranstaltungen