Gyeonggi Philharmonic Orchestra

© Gyeonggi Philharmonic Orchestra

Gyeonggi Philharmonic Orchestra

 

Das Gyeonggi Philharmonic Orchestra wurde 1997 gegründet und präsentiert unter Leitung seiner Generalmusikdirektorin Shiyeon Sung eine inspirierende Anzahl von Werken und bekennt sich sowohl zu den Klassikern wie auch zur abenteuerfreudigen Erforschung des Neuen.

Das Orchester – eines der Ausnahmeorchester Asiens – ist führend in innovativer Programmgestaltung und in seiner großen Bandbreite im Repertoire spiegelt sich das Können des Orchesters.

Das Gyeonggi Philharmonic Orchestra ist auf nationalen und internationalen Tourneen unterwegs. 2008 unternahm es seine erste Tournee nach China und in die USA und trat dann noch in sechs weiteren Ländern auf, darunter in Deutschland, Italien, Spanien und Japan.

Auf seiner China-und USA-Tournee war es Shanghai, Ningbo und Hangzhou in China zu hören und konzertierte in der Walt Disney Concert Hall und in dem Wilshire Ebell Theatre in Los Angeles. In 2009 ging es nach Spanien, um in Valencia ein Konzert zu geben und am Toledo Music Festival teilzunehmen. 2010, trat das Orchester erneut in Shanghai auf, ebenso in Suzhou und in Beijing in China. Und es war zu einem Musik Festival in Italien eingeladen, um in Civitavecchio und Cividale zu spielen, Auftritte in Ljublana und Pistoia folgten. 2014 war es zur Asia Orchestra Week in Japan als Repräsentant Koreas zu Gast, 2015 in der Berliner Philharmonie und beim Saar Musik Festival. 2016 nahm das Orchester beim Tongyeong International Music Festival teil und präsentierte in Uraufführungen von Werken von Randolph Peters, Elżbieta Sikora, Richard Rijnvos, Nina Šenk beim ISCM(International Society for Contemporary Music) World Music Days. 2016 veröffentlichte das Gyeonggi Philharmonic Orchestra auch seine erste CD mit Gustav Mahlers Fünfter Symphonie bei Decca.

Stand: Juli 2017

Vergangene Veranstaltungen