Adele Bitter

© privat

Adele Bitter

 

Adele Bitter, gebürtige Berlinerin, war Jungstudentin in Frankfurt am Main bei Gerhard Mantel und setzte ihre Studien bei Josef Schwab an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin fort. Studienaufenthalte u.a. in Cincinnati bei Lee Fiser (LaSalle Quartet) ergänzten ihre Ausbildung. Sie war Mitglied der Orchesterakademie der Staatsoper Berlin und 1. Solocellistin der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, bevor sie 2001 Vorspielerin der Violoncelli im Deutschen Symphonie-Orchester Berlin wurde. Neben Auftritten als Solistin mit Orchester, im Ensemble Modern und im Adamello-Quartett absolvierte sie ein Zusatzstudium im Fach Historische Aufführungspraxis / Barockvioloncello bei Christophe Coin an der Schola Cantorum Basiliensis und spielte Solo-Continuo u.a. unter Ton Koopman, Helmuth Rilling, Rinaldo Alessandrini und Andrew Manze sowie in Kammermusikformation mit Jos van Immerseel.

Stand: August 2017

Vergangene Veranstaltungen