Thomas Hobbs

© Benjamin Ealovega

Thomas Hobbs

Thomas Hobbs ist als Tenor bei führenden Barock- und Alte Musik-Ensembles gefragt und tritt in ganz Europa sowie in den USA als Solist in Schlüsselwerken des 16., 17. und 18. Jahrhunderts in Erscheinung. Thomas Hobbs arbeitet regelmäßig mit Philippe Herreweghe und seinem gefeierten Ensemble Collegium Vocale Gent zusammen sowie mit Raphaël Pichon und dessen Ensemble Pygmalion. Zu seinem Opernrepertoire gehören Partien wie Ferrando in Mozarts „Così fan tutte“, Telemachus in „The Return of Ulysses“ an der English National Opera und die Partien Apollo und Schäfer in Monteverdis „L’Orfeo“. Thomas Hobbs’ stetig wachsende Diskografie umfasst Bachs Messe in h-Moll, Bachs Motetten, seine Leipziger Kantaten und das Weihnachtsoratorium, Händels „Acis and Galatea“ und „Esther“, Beethovens Messe in C-Dur, Händels „Chandos Anthems“ sowie das Mozart-Requiem. Weitere Engagements führen ihn zum Collegium Vocale Gent, der Niederländischen Bach-Gesellschaft, dem Ensemble Pygmalion, dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Australian Chamber Orchestra, dem Choir of King’s College und zum Le Concert Lorrain.

www.thomashobbs.co.uk 

Stand: August 2017

Vergangene Veranstaltungen