Inge Hinterwaldner

 

Inge Hinterwaldner ist derzeit Professorin für Kunst- und Bildgeschichte der Moderne und Gegenwart an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2009 promovierte sie in Kunstgeschichte an der Universität Basel mit der Schrift „Das systemische Bild“ (Fink 2010, engl. 2017). Als Gastwissenschaftlerin verbrachte sie Forschungsaufenthalte am MECS in Lüneburg (2014), an der Duke University Durham (2015) und am MIT in Cambridge (2016). Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Interaktivität und Temporalität in den Künsten, computerbasierte Kunst und Architektur, Verflechtungen von Künsten und Wissenschaften seit dem 19. Jahrhundert, Performativitätstheorie in den Wissenschaften, Bild- und Modelltheorie.

Stand: Januar 2018

Vergangene Veranstaltungen