Robin Curtis

 

Robin Curtis ist Inhaberin des Lehrstuhls für Medienkulturwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Von 2012 bis 2017 war sie Professorin für Theorie und Praxis Audiovisueller Medien an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Geboren in Toronto. Filmemacherin („Nachlass“, 1992), Kuratorin (Sonderprogramm „Out of Time“ Oberhausen 2001, Werkleitz Biennale 2002, Goethe Institut “Geschlecht–Konfliktbewältigung” Israel/Palästina 2003) und Film- und Medienwissenschaftlerin. 2008–2011 Feodor-Lynen Stipendiatin, Alexander von Humboldt Stiftung an SUNY Buffalo, NY, USA; Adjunct Professor New York University, Global Academic Center Berlin. Von 2002 bis 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin im SFB „Kulturen des Performativen“. Mitherausgeberin von „Pop: Kultur und Kritik“ (Transcript Verlag), „Jahrbuch immersiver Medien“ (Schüren Verlag) sowie im Beirat der Internetfachzeitschrift nachdemfilm.de. Forschungsthemen: Immersion, Immersion und Abstraktion, Immersion und Einfühlung, Einfühlung und die „neuen“ Medien.

Stand: Januar 2018

Vergangene Veranstaltungen