Sandra Umathum

 

Sandra Umathum ist Professorin für Theaterwissenschaft und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin. 2010–2012 war sie Gastprofessur für Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Sie ist Autorin von „Kunst als Aufführungserfahrung“, einem Buch über intersubjektive Erfahrungen in der Ausstellungskunst (transcript 2011) und Herausgeberin u.a. von „Disabled Theater“ (gem. mit Benjamin Wihstutz; diaphanes 2015) und „Postdramaturgien“ (gem. mit Jan Deck; Neofelis 2018). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Theorie und Praxis des Gegenwartstheaters und der Performance Kunst; Relationen von Theater, Performance und Bildender Kunst seit den 1950er Jahren; zeitgenössische Ansätze und Perspektiven der Dramaturgie. Zur Förderung angehender Performance-Künstler*innen kuratiert sie 2018 in den Sophiensaelen die Veranstaltungsreihe „Dirty Debüt“ (gem. mit Björn Pätz und Joshua Wicke).

Stand: Januar 2018

Vergangene Veranstaltungen