Maria Bosom

Maria Bosom

 

Schauspielerin, Übersetzerin – Barcelona, Spanien
Teilnehmerin Internationales Forum 2018

Maria Bosom stammt aus Barcelona und studierte Schauspiel am Collegi de Teatre de Barcelona und Übersetzen an der Pompeu Fabra Universität. Sie arbeitet seit 2012 als Schauspielerin und war an Häusern wie Sala Beckett, Nau Ivanow, Tantarantana und Teatre del Raval zu sehen. In sechs Stücken spielte sie Hauptrollen, darunter „Cyrano“ (2010), „Obaga“ (2010–2014), „Shakespeare’s Sonnets“ (2013–2015) und „Muliers“ (2016). Sie ist Mitbegründerin der Theaterkompanie Torb, die seit 2012 politische Stücke aus ganz Europa produziert. Eine Filmrolle spielte sie in „Alcohol i benzina“ in der Regie von Judith Colell. Außerdem ist sie als Übersetzerin (Deutsch und Englisch) tätig und übersetzt vor allem deutsche Gegenwartsdramatik für Sala Beckett und das Goethe-Institut Barcelona, u.a. Stücke von Sasha Marianna Salzmann, Thomas Köck und Anja Hilling.