Katerina Giannopoulou

Katerina Giannopoulou

 

Regisseurin, Schauspielerin – Athen, Griechenland
Teilnehmerin Internationales Forum 2018

Die Regisseurin Katerina Giannopoulou wurde 1987 in Athen geboren. Sie studierte zunächst Schauspiel am Athener Conservatoire, wechselte aber dann in den Regiestudiengang. Sie hat klassische Dramen („Woyzeck“ von Georg Büchner) und zeitgenössische Stücke („The Plague“ von Greg Liakopoulous) inszeniert und sich mit Texten beschäftigt, die nicht für die Bühne geschrieben wurden, wie zum Beispiel die Gedichte der Beat Generation („Holy Beat“, nach Allen Ginsbergs „Howl“). 2017 präsentierte sie ihre vierte große Arbeit, „Die lächerliche Finsternis“ von Wolfram Lotz, auf der Experimentalbühne des Nationaltheaters in Athen. Diese Inszenierung wurde zum Dimitria Festival in Thessaloniki und zum New Greek Wave Festival in Bremen eingeladen.