Yuta Hagiwara

Yuta Hagiwara

Regisseur – Tokio, Japan
Teilnehmer Internationales Forum 2018

Der Regisseur und Dramatiker Yuta Hagiwara wurde in Tokio geboren. Er studierte bis 2006 Theatergeschichte an der Waseda University, bevor er ab 2007 bei dem Tänzer Hironobu Oikawa – der mit Tatsumi Hijikata und Kazuo Ohno zusammenarbeitet hatte – seine Ausbildung fortsetzte. Nach seinem Abschluss gründete Yuta Hagiwara seine eigene Theaterkompanie, „Kamome Machine“. In seiner künstlerischen Arbeit beschäftigt er sich vor allem mit der Beziehung zwischen Gesellschaft und individuellem Körper. So spielt zum Beispiel „Waiting for Godot in Fukushima“ (2011) auf einer Straße, 20 Kilometer von Fukushimas Reaktor Nummer 1entfernt. In dieser Arbeit stehen die Schauspieler*innen einfach herum und reden, was ihnen einfällt, während ihre Körper von Strahlung umgeben sind. In „OREGAYO“ (2016) geht es um die japanische Verfassung, die die japanische Regierung ändern will. In dieser Arbeit werden der Text der Verfassung und eine berühmte Rede, die ein Politiker zu dieser Zeit hielt, aufgeführt und durch die Körper der Performer*innen dargestellt. 2017 wurde diese Arbeit beim Festival Temps d’images in Cluj-Napoca gezeigt.