Roksolana Chraniuk

© Peter Adamik

Roksolana Chraniuk

 

Roksolana Chraniuk ist Absolventin der Universität der Künste Berlin und wird seit 2007 von Verena Rein stimmlich betreut. Solistisch war sie unter anderem in Georg Friedrich Händels „Messias“, Johann Sebastian Bachs „Magnificat“, Luigi Nonos „Guai ai gelidi mostri“, Dmitri Bortnianskys „Ave Maria“ und „In convertendo Dominus“ sowie Sergej Rachmaninows „Vesper op. 37“ zu hören. Außerdem sang sie die Partie des Errico in Balduccis „I gelosi“ beim Rossini-Festival Bad Wildbad. Konzertreisen führten sie nach Polen, Belgien und in die Niederlande, unter anderem mit der Akademie für Alte Musik Berlin. Seit August 2008 ist sie Mitglied des Rundfunkchores Berlin, wo sie regelmäßig Solopartien übernimmt.

Stand: Juli 2018

Vergangene Veranstaltungen