Bernd Gehrcke

Bernd Gehrke

 

Bernd Gehrke, geboren 1950 und aufgewachsen in Ost-Berlin, lebt als Publizist in Berlin. Er studierte politische Ökonomie in Leipzig und war danach FDJ-Kreissekretär und wissenschaftlicher Assistent an der Akademie der Wissenschaften. Wegen oppositionell-marxistischer Gruppenbildung wurde er 1978 aus der SED ausgeschlossen und erhielt Berufsverbot. 1989 vertrat er die Vereinigte Linke am Zentralen Runden Tisch und in dessen Verfassungs-AG. Bis 1995 war er Mitarbeiter der Abgeordnetengruppe NEUES FORUM/Bürgerbewegung im Abgeordnetenhaus, seither ist er als Zeithistoriker und in der gewerkschaftlichen Bildung tätig. Veröffentlichungen u.a. zur 1989er „Wende“ in den Betrieben oder über „Arbeiter 1968 in Europa“, zuletzt: „Dokumente der Initiative Ostdeutscher und Berliner Betriebsräte, Personalräte und Vertrauensleute“, Berlin 2017.

Stand: Februar 2019

Aktuelle Veranstaltungen