Amir Gudarzi

Amir Gudarzi

 

Amir Gudarzi, 1986 während des Krieges in Teheran, Iran geboren, graduierte an der damals einzigen Theaterschule des Landes. Später studierte er szenisches Schreiben in Teheran. Seine Stücke wurden zensurbedingt nur in privaten Kreisen gezeigt. Nebenbei schrieb er Drehbücher für Serien und Spielfilme. Seit 2009 lebt Gudarzi unfreiwillig im Exil in Wien, Österreich, wo er Theater-, Film- und Medienwissenschaften studierte. 2017 gewann er mit seinem Stück „Zwischen uns und denen liegt …“ den exil-DramatikerInnenpreis. 2018 wurde sein Stück „Arash//Heimkehrer“ im Theater Drachengasse in Wien uraufgeführt. Im gleichen Jahr erhielt Gudarzi das Dramatikerstipendium des österreichischen Bundeskanzleramts und war für das Hans-Gratzer-Stipendium nominiert. Seine neueste Performance „The Knowledge Tree“ wurde in Jerusalem gezeigt. Neben seiner Tätigkeit als Autor arbeitet Amir Gudarzi als Dolmetscher. Er lebt zurzeit in Wien und Duschanbe, Tadschikistan und arbeitet an seinem Debütroman.

Stand: Februar 2019