Natasha Borenko

© Lili Shelly

Natasha Borenko

 

Dramaturgin – St. Petersburg, Russland & Berlin, Deutschland
Teilnehmerin Internationales Forum 2019

Natasha Borenko wurde in Sibirien, Russland geboren. Sie absolvierte 2008 einen Abschluss in Psychologie an der Staatlichen Universität Nowosibirsk und 2013 einen MA-Abschluss in Dramaturgie an der Staatlichen Akademie für Theaterkunst St. Petersburg. Ihre Theaterstücke und Inszenierungen wurden in Theatern verschiedener Städte Russlands aufgeführt. Seit 2014 führt sie interdisziplinäre, horizontal strukturierte Kollaborationen mit Künstler*innen, Pädagog*innen, Friedensexpert*innen und Aktivist*innen durch. Borenko konzentriert sich auf sozial und politisch engagierte Kunst- und Theaterprojekte. Für ihre partizipativen Produktionen mit lokalen Communities wendet sie Formate des dokumentarischen Theaters, des Theaters der Unterdrückten und site-specific-Performances an. Seit 2016 beteiligt sie sich an internationalen Projekten zur Friedenssicherung in Russland, der Ukraine und Tschetschenien. Als Stipendiatin des Bundeskanzler-Stipendiums der Alexander von Humboldt-Stiftung lebt sie 2019 in Berlin und leitet ein Forschungsprojekt mit dem Titel „Gender-sensibles Theater als Instrument zur Friedensförderung“.