Thomas Demand

 

Thomas Demand studierte an der Kunstakademie Düsseldorf sowie am Goldsmiths College in London und ist bekannt für seine großformatigen Fotografien, die Leerstellen zwischen Wirklichkeit und ihren Repräsentationsformen ausloten. Indem er dreidimensionale, meist lebensgroße Modelle aus Papier und Karton von Orten realisiert, die in ihrer Thematik oft auf vorgefundene Bilder aus den Massenmedien Bezug nehmen, und indem er die so entstandenen Szenerien fotografiert, schafft er ganz eigene Artefakte, die mit den Vorstellungen des Betrachters von Fiktion und Wirklichkeit spielen. Neben Beteiligungen an zahlreichen internationalen Gruppenausstellungen wurde sein Werk seit Mitte der 90er-Jahre in einer Reihe von Einzelausstellungen vorgestellt, zuletzt mit einem gemeinsam mit Alexander Kluge und Anna Viebrock realisierten Ausstellungsprojekt in der Fondazione Prada in Venedig.

Stand: Februar 2019

Vergangene Veranstaltungen