Maryam Zaree

© Stefan Klüter

Maryam Zaree

Maryam Zaree wurde 1983 in Teheran geboren, wuchs in Frankfurt am Main auf und studierte Schauspiel an der Filmuniversität Babelsberg. Zuletzt war sie in der Serie „4 Blocks“ (Regie: Marvin Kren, 2017), im Kino in „Transit“ (Regie: Christian Petzold, 2018) sowie als Gastschauspielerin an diversen Theatern zu sehen. Sie ist zudem als Autorin und Regisseurin tätig. 2017 gewann sie mit „Kluge Gefühle“ den Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts und 2018 den Grimme-Preis für ihre schauspielerische Leistung bei „4 Blocks“. Ihr Regiedebüt „Born in Evin“ feierte seine Premiere auf der Berlinale 2019 und gewann den Kompass-Perspektive-Preis der Perspektive Deutsches Kino für den Besten Film.

Stand: März 2019

Vergangene Veranstaltungen