Matthew Rose

Matthew Rose studierte am Curtis Institute of Music und wurde anschließend Mitglied des Young Artist Programme am Royal Opera House, Covent Garden. Im Jahr 2006 debütierte er mit großem Erfolg an der Glyndebourne Festival Opera als Bottom in Brittens „A Midsummer Night’s Dream“. Für diese Interpretation erhielt er den John Christie Award; seither ist er an Opernhäusern in aller Welt zu erleben.

Zu den Höhepunkten der Spielzeit 2018/19 gehört eine Rückkehr an die Metropolitan Opera als Colline und Ashby (in Puccinis „La Fanciulla del West“), ein Engagement als Pimen in Mussorgskys „Boris Godunov“ am Covent Garden und als Bottom in Brittens „A Midsummer Night’s Dream“ an der Philadelphia Opera. Demnächst wird er bei mehreren Konzertauftritten zu hören sein: in Mozarts „Requiem“ mit Manfred Honeck und dem New York Philharmonic, als Nick Shadow in Strawinskys „The Rake’s Progress“ mit Vladimir Jurowski und dem London Philharmonic Orchestra, Bartoks „Cantata Profana“ und Haydns „Nelson-Messe“ mit dem London Symphony Orchestra, Berlioz’ „L’Enfance du Christ“ mit Edward Gardner und dem BBC Symphony Orchestra, einem Konzert in der Londoner Wigmore Hall sowie bei einer Konzerttour durch Europa mit dem Monteverdi Choir.

Stand: Juli 2019

Aktuelle Veranstaltungen