Quatuor Bozzini

Das Quatuor Bozzini, 1999 gegründet, ist eine der originellsten Stimmen in der neuen, experimentellen und klassischen Musik. Vor allem zeitgenössisch ausgerichtet ist es entscheidender Impulsgeber in der hyper-kreativen Szene Montréals und darüber hinaus. Das Quartett gibt sich nicht mit dem bereits Erreichten zufrieden, sondern bewegt sich risikofreudig außerhalb der ausgetretenen Pfade. Auf der Basis strenger Qualitätskriterien haben sich die Mitglieder des Quartetts ein breites und vielfältiges Repertoire aufgebaut, das sich nicht nach aktuellen Moden richtet. An die zweihundert Auftragsarbeiten sowie über dreihundert Erstaufführungen sind seit seiner Gründung entstanden. Ein Konzert mit dem Quatuor Bozzini ist immer ein intensives, auf alle Sinne ausgerichtetes und mit Liebe zum Detail gestaltetes Erlebnis.

Quatuor Bozzini wurde im Bandcamp Daily für seine „außerordentliche Musikalität und Sensibilität“ (Musicworks, Kanada) und als „eines der mutigsten Streichquartette der Welt“ ausgezeichnet. Jährlich veranstaltet es eine Konzertreihe in Montréal und darüber hinaus unternimmt es Tourneen in Kanada, den USA, Südamerika und Europa. Und es ist auf international renommierten Festivals und Veranstaltungsorten präsent, so unter anderem bei MaerzMusik (Berlin), Ultima (Oslo), Huddersfield (Großbritannien), Klangspuren (Österreich), Tsuda Hall (Tokio), Musiekgebouw (Amsterdam), November Music (Niederlande), Présences (Frankreich), Kortrijk (Belgien), TimeSpans (NYC), Porgy & Bess (Wien) und Other Minds (San Francisco). Um ihre Kunst kontinuierlich weiterzuentwickeln, haben sie verschiedenen Formate entwickelt wie das Musiklabor, die Composer’s Kitchen, die Performer’s-Kitchen und das Bozzini-Lab. Ziel dabei ist, die kommende Generationen von Komponist*innen und Interpret*innen zu fördern und zu unterstützen. Das Quartett betreibt sein eigenes Plattenlabel Collection QB und hat von der Kritik hochgelobte Alben herausgegeben, von denen viele zu Referenzaufnahmen darstellen. Weitere CDs wurden bei Edition Wandelweiser, Another Timbre, Wergo-Deutscher Musikrat, Centrediscs und ATMA Classique veröffentlicht.

Im Jahr 2018 wurde Quatuor Bozzini vom Conseil québécois de la musique mit dem Prix Opus – Performer of the Year ausgezeichnet. Quatuor Bozzini, Finalist des 28. Grand Prix (Conseil des arts de Montréal, 2012), erhielt außerdem drei weitere Opuspreise: „International Outreach“ (2007), „Contemporary Disc of the Year“ (2004) und „Discovery of the Year“ (2001) sowie den Étoile-Galaxie-Preis von Radio-Canada (2001), den Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung (2007), den Preis der deutschen Schallplattenkritik für Arbor vitae (2009) und den Friends of Canadian Music Award 2014.

www.quatuorbozzini.ca

Stand: Januar 2020

Vergangene Veranstaltungen