Thorben Meißner

© Andrea Hesse

Thorben Meißner

Dramaturg – Jena, Deutschland
Teilnehmer Internationales Forum 2020

Thorben Meißner studierte Theaterwissenschaft und Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Erste Hospitanzen an den Münchner Kammerspielen bei Alexander Giesche und Gob Squad. Anschließend Volontariat in der Dramaturgie der Ruhrtriennale 2016. Ab der Spielzeit 2016/17 war er für zwei Jahre als Dramaturgieassistent am Residenztheater in München engagiert, dort Dramaturgien bei Arbeiten von Nikolaus Habjan, Blanka Rádóczy und Hannes Köpke. Zudem war er an Konzeption und Umsetzung der internationalen Schreibwerkstatt „Welt/Bühne“ beteiligt, wo er neue Stücke von Maria Milisavljevic, Susanna Fournier, Pat To Yan u. a. mit entwickelte. Seit der Spielzeit 2018/19 ist Thorben Meißner Dramaturg am Theaterhaus Jena. Dort entwirft er zusammen mit dem Schauspielkollektiv Wunderbaum die Utopie eines Theaters, welches die Schauspielenden als gleichberechtigte Entscheidungsträger*innen ansieht und fördert sowie das Stadttheater mit ortsspezifischen Stückentwicklungen revitalisiert.