Lukas Schädler

Dramaturg – Senftenberg, Deutschland
Teilnehmer Internationales Forum 2020

Lukas Schädler wurde 1994 am Bodensee geboren, bevor seine Familie nach Dresden zog. Er studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Tübingen sowie Dramaturgie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Als Jugendlicher spielte er in verschiedenen Projekten der Bürgerbühne Dresden u. a. unter Miriam Tscholl. Danach leistete er ein FSJ in der Theaterpädagogik des DNT Weimar und hospitierte bei Michael von zur Mühlens „die nibelungen“. In Tübingen veranstaltete er Lesungen und Poetry Slams. Seine Arbeit widmet sich der Verbindung von Hoch- und Breitenkultur und der Verortung des Regionalen im Globalen. Seit August 2019 arbeitet er als Dramaturg an der neuen Bühne Senftenberg in der ehemaligen Schwerindustrieregion Lausitz. Dort untersucht er, inwiefern das Auseinanderdriften von Stadt und Land auch in den Theatern stattfindet und wie man künstlerisch die Amputation der identitätsstiftenden Braunkohle begleitet.

Lukas Schädler

© Christiane Freitag-Pittasch