Urvi Vora

Performerin – Neu-Delhi, Indien
Teilnehmerin Internationales Forum 2020/2021/2022

Die Künstlerin Urvi Vora lebt in Neu Delhi. Nach ihrer Ausbildung in Philosophie und Tanzanthropologie entwickelte sie Arbeiten, die sowohl in Indien als auch in Europa gastierten, so vor allem „SKUM. Manifesto“ (Indien, 2019) und „This Is How You Move Them“ (Europa, 2018, und 2021). Diese Performances sind in den Überschneidungen von Tanz, Film und Theater zu verorten und beschäftigen sich mit dem menschlichen Körper, dem Körper in der Politik sowie Intimität. In ihrer Arbeit „The Naked Lunch Series“ (2019), einem partizipatorischen Kunst- und Rechercheprojekt, traf sich eine Gruppe Fremder jede Woche zu einem arrangierten Mittagessen und unterhielt sich über Konzepte von Körper, Nacktheit und Intimität. Sowohl in ihren Texten als auch ihren Performances bleibt sie fasziniert davon, was der menschliche Körper zu leisten vermag.

Urvi Vora

© Aditya Sarin