Albrecht Grüß

Albrecht Grüß († 15. April 2022), geboren in Freiberg, machte zunächst seinen Abschluss FA für Drucktechnik / Interdruck in Leipzig. Danach studierte er an der Technischen Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin Südasiengeschichte und Soziologie. Er arbeitete am Städtischen Theater Leipzig, an der Berliner Schaubühne, am Hackeschen HofTheater Berlin, wiederkehrend als künstlerischer Produktionsleiter bei der Ruhrtriennale und seit 2004 bei den Berliner Festspielen. Angefangen bei seiner Mitarbeit am performativen Festival „spielzeit‘europa“ (bis 2012) über seine jahrelange Tätigkeit beim Theatertreffen bis hin zur maßgeblichen Mitwirkung an der Programmreihe „Immersion“ (bis 2021) sowie beim Jubiläumsprojekt der Berliner Festspiele im ICC Berlin (2021) gestaltete Albrecht Grüß verschiedenste Formate mit und realisierte in den vergangenen 17 Jahren für die Berliner Festspiele zahlreiche Produktionen.

Stand: April 2022

Albrecht Grüß beim Theatertreffen 2018

© Piero Chiussi