Elisabeth Tropper

Dramaturgin – Graz, Österreich
Teilnehmerin Internationales Forum 2010

Elisabeth Tropper, geboren 1984 in Graz, studierte Germanistik und Publizistik an den Universitäten in Graz und Klagenfurt. Sie arbeitete als freie Mitarbeiterin in der Kulturredaktion einer regionalen Tageszeitung, absolvierte Praktika im Kulturbereich (u.a. beim steirischen herbst 2003) und war als Regie- und Dramaturgiehospitantin sowie -assistentin in Oper und Schauspiel tätig. 2007 wurde sie Dramaturgieassistentin und Jungdramaturgin am Schauspielhaus Graz, wo sie u.a. mit Patrick Schlösser, Georg Schmiedleitner und Bernadette Sonnenbichler zusammenarbeitete. Zudem betreute sie verschiedene Formate auf der Spielstätte Ebene 3. 2007 nahm sie an der International Exposure of Israeli Theatre in Tel Aviv teil. Seit August 2009 ist sie als freie Dramaturgin tätig und arbeitete zuletzt am Hebbel am Ufer („Man braucht keinen Reiseführer für ein Dorf, das man sieht“ von Tim Staffel, Regie: Nurkan Erpulat) sowie am Heimathafen Neukölln („Sisters“ von Andreea Clucerescu, Regie: Nicole Oder).

Die Teilnahme wurde ermöglicht durch einen Zuschuss des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur in Wien.

Elisabeth Tropper