Kai Tuchmann

Regisseur – Berlin, Deutschland
Teilnehmer Internationales Forum 2010

Kai Tuchmann, 1980 in Dortmund geboren, inszenierte während seines Studiums von 2001 bis 2005 an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ u.a. am Stadttheater Brandenburg und am Maxim Gorki Theater Berlin. 2004 wurde seine Inszenierung der „Eumeniden“ von Aischylos mit dem Bensheimer Theaterpreis ausgezeichnet und 2005 zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen eingeladen. Mit seiner Gruppe Iskra-Labor erarbeitete er 2005 seine Diplominszenierung „Woyzeck“ und 2006 das alttestamentarische Buch Hiob (Publikumspreis 100°-Festival, HAU).Von 2006 bis 2008 arbeitete Tuchmann als Hausregisseur am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Seit Mitte 2008 ist er als Projektkoordinator für das Goethe-Institut in der Region Nahost/ Nordafrika tätig. Arbeitsaufenthalte und Inszenierungen in Ägypten, Irak, Israel, Kenia, den Palästinensischen Gebieten und Sudan. Zahlreiche Dozenturen an Universitäten in Palästina und im Sudan. 2009/2010 ist Tuchman Stipendiat des Landes Berlin (NaFöG Stipendium).

Kai Tuchmann