Maricel Graciela Alvarez

Schauspielerin – Buenos Aires, Argentinien
Teilnehmerin Internationales Forum 2007

Maricel Alvarez, 1973 in Buenos Aires geboren, hat in den vergangenen Jahren als Schauspielerin und Tänzerin eng mit dem Regisseur Emilio García Wehbi zusammengearbeitet und war u.a. in seiner Inszenierung von Elfriede Jelineks „Bambiland“ und Georg Büchners „Woyzeck“ zu sehen. Für beide Arbeiten wurde sie für den Theaterpreis Teatro del Mundo (Buenos Aires Universität) nominiert. Alvarez war zu Gast bei vielen internationalen Festivals u.a. Wiener Festwochen (2002), SpielArt Festival München (2005), Kunsten Festival des Arts (2005), Edinburgh International Festival (2003), Spielzeiteuropa I Berliner Festspiele (2004), Theaterformen Hannover (2000), Festival de Otoño de Madrid (2004), SESC Sao Paulo (2003), University of Arts & Design Kyoto (2004/2005). Sie ist Teil eines Künstlerkollektivs, das in verschiedenen Städten der Welt darunter Wien, Berlin, Krakau und Buenos Aires das urbane Interventionsprojekt „Proyecto Filoctetes“ durchführt. Im April 2007 wurde sie vom Institut für Theaterwissenschaft der Ludwig Universität München eingeladen, ein Seminar für Performance zu leiten.

Maricel Graciela Alvarez