Simone Sima Younossi

Regisseurin – Dresden, Deutschland
Teilnehmerin Internationales Forum 2007

Geboren 1976 in Aachen, aufgewachsen in Ulm, Liverpool und Hamburg. 1997–2003 Regiestudium am Max Reinhardt Seminar in Wien. 2003-2005 Regieassistenz am Staatsschauspiel Dresden. Beginn der Zusammenarbeit mit dem Dresdner Bürgerchor („Orestie“, Inszenierung: Volker Lösch). Eigene Regiearbeiten in Dresden: „Ich bin Blut“ von Jan Fabre (2004 Hygiene Museum Dresden), „Kaspar“ von Peter Handke (2004 Schlosstheater Dresden), „Sieben Sekunden“ von Falk Richter (2005 Kleines Haus/ Staatsschauspiel Dresden), „Hinkemann“ (2005 Heizkraftwerk Dresden). Seit 2005 arbeitet Simone Younossi als freie Regisseurin und hat „Medea“ nach Heiner Müller (2006 DasArts Amsterdam), „Das Schattenkabinett“ mit Bernd Freytag und dem Dresdner Bürgerchor (Publikumspreis beim 100 Grad Festival Berlin 2007) und „Fuck you Europa“ von Nicolete Esinencu (2007 Theater unter der Treppe/Schauspielhaus Leipzig) inszeniert.

Simone Younossi