Daniel Kidane

Daniel Kidanes Musik, im internationalen Konzertleben sehr geschätzt, lässt sich als „quietly impressive“ (Financial Times) und als „tautly constructed and vibrantly imagined“ (The Times) beschreiben.
Kidane begann seine musikalische Ausbildung im Alter von acht Jahren, als er anfing, Geige zu spielen. Ersten Kompositionsunterricht erhielt er am Royal College of Music Junior Department und studierte anschließend privat in St. Petersburg Komposition bei Sergei Slonimsky. In Manchester, am Royal Northern College of Music (RNCM), absolvierte anschließend sein Grund- und Aufbaustudium bei Gary Carpenter und David Horne. Zurzeit promoviert er an der Guildhall School of Music and Drama bei Julian Anderson.
Zu den jüngsten Projekten gehören die Uraufführung seines Orchesterwerks „Zulu“ durch das Royal Scottish National Orchestra, ein neues Werk für das CBSO Youth Orchestra, das von Grime inspiriert ist, eine Komposition für Kammermusik für das Cheltenham Festival, die sich von Jungle und einer neuen Art von Umgangssprache inspirieren lässt. Darüber hinaus ist ein Liederzyklus im Auftrag von Leeds Lieder entstanden, angeregt von der Poesie Ben Okris, sowie ein neues Werk mit dem Titel „Dream Song“ für den Bariton Roderick Williams und dem Chineke! Orchestra, das bei der Wiedereröffnung der Queen Elizabeth Hall im April 2018 gespielt wurde.
In dieser Saison feiert „Dream Song“ seine US-Premiere mit dem Seattle Symphony Orchestra unter Thomas Dausgaard. Sein Stück „Woke“ wurde 2019 vom BBC Symphony Orchestra bei der Last Night of the Proms uraufgeführt. Die jüngsten Aufträge für Michala Petri (Blockflöte) und Mahan Esfahani (Cembalo) wurden auf CD veröffentlicht und in Großbritannien in der Wigmore Hall uraufgeführt. Werke für Mitglieder des London Symphony Orchestra, mit einem Fokus auf Multikulturalismus, und ein Orchesterwerk für das BBC Philharmonic Orchestra, für das er Anregungen aus dem vielseitigen musikalischen Nachtleben in Manchester zog, wurden ebenfalls von der Kritik sehr positiv aufgenommen.

Daniel Kidane

© Kauppo Kikkas

Aktuelle Veranstaltungen