Jule Saworski

Jule Saworski schließt 2018 ihren Master of Arts in Bühnenbild an der Universität der Künste Berlin ab. Zeitgleich macht sie ihr Diplom in Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Eigene Arbeiten entstehen seitdem u. a. für die Bayreuther Festspiele, Schauspiel Dortmund, Prater / Theater an der Parkaue, Berlin, Volksbühne Berlin, Theater Trier, Neuköllner Oper, Berlin, Ballhaus Ost / BAM! Berliner Festival für aktuelles Musiktheater und das Schauspiel Köln.

In ihrer Arbeit forscht sie zurzeit nach einer eigenen Erzählform der Bühne und nach Sichtbarkeit für die Handelnden. Sie verbindet assoziatives Denken mit dramaturgischer Form, Farbe spielt dabei immer eine Rolle. Mit Marie Schleef verbindet sie eine intensive künstlerische Zusammenarbeit. 2019 wird „Die Fahrt zum Leuchtturm“ nach Hamburg zum Körber Studio für Junge Regie eingeladen. 2020 entsteht die Long Durational Performance „NAME HER. Eine Suche nach den Frauen+“, für die sie erstmals, gemeinsam mit Ruben Müller, auch als Videokünstler*in tätig ist.