Theo Triantafyllidis

Der Künstler Theo Triantafyllidis (geboren 1988 in Athen) konstruiert virtuelle Räume sowie die für den menschlichen Körper notwendigen Schnittstellen, um sie zu bewohnen. In seinen ausgedehnten Welten und komplexen Systemen verbinden sich das Virtuelle und Physische auf unheimliche, absurde und poetische Weise, was sich in Performances, Virtual- und Augmented-Reality-Erfahrungen, Games und interaktiven Installationen manifestiert. Seine Antwort auf die Agenda der Tech-Industrie sind Computerhumor und KI-Improvisation. Den Online- und Gaming-Communitys, die er als Inspiration und Kontext für seine Arbeit begreift, bleibt er als aktiver Teilnehmer und Mitwirkender erhalten. Triantafyllidis hat einen Master of Fine Arts von der UCLA, Department of Design Media Arts, und ein Diplom in Architektur von der Nationalen Technischen Universität Athen. Seine Arbeiten wurden in Museen wie dem Hammer Museum in LA und dem NRW Forum in Düsseldorf sowie in Galerien wie Meredith Rosen Gallery, the Breeder, Eduardo Secci und Transfer gezeigt. Er nahm Teil am Sundance New Frontier 2020 sowie am Hyper Pavilion auf der 57. Venedig Biennale (2017) und der Athen Biennale ANTI 2018. Theo Triantafyllidis lebt in Los Angeles.