Christian Kesten

Christian Kesten ist Komponist, Regisseur, Klang- und Intermedia-Künstler, Vokalist und Performer. Sein künstlerisches Interesse gilt dem „Dazwischen“, den Zwischenräumen zwischen Musik und Aktion, Musik und Sprache, zwischen Musik und Skulptur. Seine Arbeiten erforschen die Durchdringung von Klang und Stille, Klang und Raum, mit einem Fokus auf die physische Aktivität der Klangerzeugung und die Materialität des Klanges selbst.

Er erhielt Kompositionsaufträge von Ensembles wie Marinate Fish Impro Committee Beijing, AuditivVokal Dresden, Chorakademie Dortmund, Object Collection New York, Rue du Nord Lausanne, WeSpoke London, dem Solistenensemble Kaleidoskop Berlin u.a., und realisierte abendfüllende Werke in Bühnenräumen wie Radialsystem V Berlin, Schauspielhaus Wuppertal, Théâtre 2.21 Lausanne, Witte de With Center for Contemporary Arts auf Festivals wie MIKROTON Bern, Ontological Experimental Series New York, Operadagen Rotterdam. Daneben entwickelte er ortsspezifische Arbeiten für Bahnhöfe, Kellerräume oder die drei Fahrstühle des Museums Moderner Kunst Wien. Seine Solo-Performances für Stimme, Körper, Objekte, Video-/Audio-Fieldrecordings zeigte er in Europa, Nordamerika und Japan.

Kesten erhielt 2015 und 2018 Arbeitsstipendien des Berliner Senats, 2016 das Civitella Ranieri Music Fellowship und viele weitere Förderungen.

christiankesten.de

Stand: Februar 2022

Christian Kesten

© David Winnerstam