Basler Madrigalisten

Die Basler Madrigalisten gehören zu den traditionsreichsten Vokalensembles der Schweiz und zeichnen sich durch ein weitgefächertes Repertoire von der Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik aus. 1978 von Fritz Näf an der Schola Cantorum Basiliensis gegründet, steht das Ensemble seit 2013 unter der Leitung von Raphael Immoos. Mit einem Fokus auf der Interpretation Neuer Musik vergibt das Berufsensemble regelmäßig Kompositionsaufträge, die es in wechselnden Besetzungsstärken in Ur- und Erstaufführungen erlebbar macht. Die Basler Madrigalisten wurden mehrfach prämiert, u. a. mehrmals mit dem Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung ausgezeichnet und erhielten 1996 als erstes Schweizer Ensemble eine Einladung zum Weltsymposium für Chormusik nach Sydney. Zu ihrem Schaffen gehören Konzerttourneen in Europa, den USA, Australien und Asien, Aufritte bei Festivals wie bei den Berliner Festspielen oder beim Musikfestival Bern, Kooperationen, wie u. a. mit dem Opernhaus Zürich sowie szenische Aufführungen und Radio-, Film- sowie CD- Aufnahmen.

Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Ensembles ist Raphael Immoos Professor für Chorleitung und Dirigent verschiedener Vokalensembles an der Hochschule für Musik in Basel sowie künstlerischer Leiter der Sommerakademie Thun.

Stand: Mai 2022

Aktuelle Veranstaltungen