Phila Bergmann

Phila Bergmann arbeitet als Kurator*in, Künstler*in, Trainer*in für soziale Kompetenz, Dozent*in und Wissenschaftler*in in den Bereichen visuelle Kunst und Performance. Einen Schwerpunkt in Bergmanns Arbeit bildet die Auseinandersetzung mit den verschiedenen, sich überschneidenden Diskursen um intersektionalen Queer- und Ökofeminismus und um Science-Fiction. Gemeinsam mit Thea Reifler ist Bergmann Co-Direktor*in und Kurator*in der Shedhalle Zürich. 2021 und 2022 waren beide außerdem als Co-Direktor*innen des Bone Performance Art Festivals in Bern tätig. Bergmann ist Dozent*in an der Hochschule Luzern – Design & Kunst. Im Jahr 2021 absolvierte Bergmann eine Weiterbildung am Institut für Social Justice & Radical Diversity an der Fachhochschule Potsdam.

Stand: Dezember 2022

Aktuelle Veranstaltungen