Eszter Biró

© István Biró

Eszter Biró

Dramaturgin, Cluj-Napoca, Rumänien
Teilnehmerin Internationales Forum 2012

Eszter Biró, geboren 1982 in Ungarn, studierte Dramaturgie an der Universität Babeş-Bolyai in Cluj (Rumänien), an der Universität für Theater- und Filmkunst in Budapest und mit einem DAAD Stipendium an der Freien Universität in Berlin. Seit 2006 arbeitet sie am ungarischen Staatstheater in Cluj, wo sie auch an dem Internationalen Theaterfestival INTERFERENCES beteiligt ist. Als Dramaturgin arbeitete sie zusammen unter anderem mit Matthias Langhoff (Shakespeare: „Maß für Maß“), Andrei Şerban (Ingmar Bergman: „Geschreie und Geflüster“ – UNITER Preis für die beste Aufführung des Jahres 2010, Henrik Ibsen: „Hedda Gabler“), Gábor Tompa (Anton Tschechow: „Drei Schwestern“ – UNITER Preis für die beste Aufführung des Jahres 2008), Radu-Alexandru Nica („La Vie de Bohême“), Tom Dugdale (Arthur Miller: „Tod eines Handlungsreisenden“).