Seraina Maria Sievi

Seraina Maria Sievi

 

Regisseurin/Autorin, Zürich
Teilnehmerin Internationales Forum 2012

Seraina Maria Sievi, geboren 1981 in Zürich, studierte an der Hochschule für Musik und Theater, Zürich und zeigte ihre Diplominszenierung „Pinguine am Nordpol“ am Theater an der Sihl (Text zusammen mit Alexander Seibt). Ihre Inszenierung „Sterntagebücher – Die siebente Reise“ von Stanislaw Lem wurde 2005 mit dem ersten Preis des Körber Studios Junge Regie am Thalia Theater Hamburg ausgezeichnet. 2007 gründete sie mit Alexander Seibt die freie Theatergruppe Nordlicht (Kulturförderpreis Graubünden 2006 und Chur 2008). Mit dem Stück „The Kids are alright“ wurde sie 2008 zum Festival Radikal Jung nach München eingeladen. Am Staatstheater Stuttgart inszenierte sie „Sebastian S. macht sich ein Bild“ (Text zusammen mit Sebastian Schwab), „I hired a contract killer“ von Aki Kaurismäki und „Teil der Lösung“ nach dem Roman von Ulrich Peltzer.