Robert Ashley

© Kai Bienert

Robert Ashley

Den Kern des Schaffens von Robert Ashley (geb. 1930 in Ann Arbor, Michigan) bilden seit den 1970er Jahren unkonventionelle, für das Fernsehen konzipierte Opernwerke. Eine besondere Nähe zum Theatralischen kennzeichnet auch viele frühe Werke, in denen Situationen, Orte oder Handlungen beschworen werden, ohne jedoch konkret fassbar zu sein. Dabei bedient sich Ashley auf innovative Weise der Möglichkeiten der elektroakustischen Musik. Charakteristisch für Ashleys Komponieren ist der experimentelle Umgang mit der Sprache, wobei seine eigene, unverwechselbare Stimme wesentlich zur Wirkung vieler Stücke beiträgt. Die Instrumentalwerke von Robert Ashley sind überwiegend graphisch notiert und lassen dem Interpreten improvisatorische Freiräume.

Vergangene Veranstaltungen