Andrea Kollé

 

Die in Amsterdam geborene Flötistin Andrea Kollé ist eine vielseitige Musikerin, die auf der barocken Traversflöte ebenso spielt wie auf neueren Flötenformen. Nach Studien in Holland und bei Auréle Nicolet in Basel ist sie seit 1990 Mitglied des Orchesters der Oper Zürich. Zudem musiziert sie in dem aus den Reihen des Zürcher Opernhauses hervorgegangenen Orchester La Scintilla, das zu den bekanntesten Ensembles der Historischen Aufführungspraxis in der Schweiz gehört, und in verschiedenen Kammerformationen wie dem Zürcher Bläserquintett. Entsprechend umfangreich ist das Repertoire der Flötistin, das von der Barockmusik bis in die Gegenwart reicht. Dabei legt sie einen besonderen Schwerpunkt auf Neue Musik. So hat Andrea Kollé mehrere Werke für Flöte solo oder Bläserensemble uraufgeführt, unter anderem von Violetta Dinescu, Jörg Wyttenbach und Roland Moser. Die Flötistin war an mehreren CD-Produktionen beteiligt und hat eine Aufnahme mit Werken für Flöte solo eingespielt, die von Carl Philipp Emanuel Bach bis zu Isang Yun reicht und damit die große stilistische Bandbreite der Flötistin widerspiegelt.