Christoph Keller

 

Der Schweizer Pianist Christoph Keller (*1950) studierte Klavier in Zürich. Seine pianistische Karriere führte ihn in zahlreiche europäische Länder und nach Japan sowie zu bedeutenden Festivals wie den Salzburger Festspielen und dem Lucerne Festival. Seit 1997 ist er Pianist im Collegium Novum Zürich. Christoph Keller hat zahlreiche, mehrfach preisgekrönte CDs eingespielt und sich dabei nachdrücklich auch für seltener gespielte Musik eingesetzt. Einen Meilenstein bilden seine Aufnahmen des gesamten Klavierwerks und der Klavierkammermusik Hanns Eislers. Parallel zu seiner künstlerischen Tätigkeit hat Christoph Keller umfangreiche andere Aufgaben übernommen. So war er von 1984 bis 2000 Chefredakteur der Zeitschrift Dissonanz, einer der wichtigste musikwissenschaftlichen Publikationsorgane der Schweiz, sowie von 1986 bis 2010 Musikproduzent beim Schweizer Radio DRS. Er hat zahlreiche Aufsätze verfasst, insbesondere zur Musik des 20. Jahrhunderts, und Vorträge bei Kursen und wissenschaftlichen Symposien gehalten. Innerhalb der Hanns Eisler Gesamtausgabe ist Christoph Keller als Mitherausgeber mit der Edition der Klaviermusik betraut. Ein weiteres Publikationsprojekt des Pianisten ist dem Schönberg-Schüler Erich Schmid gewidmet.